Skip to main content

Gemeinschaftsschule Bergatreute ausgezeichnet

|   Aktivitäten

Die Gemeinschaftsschule (GMS) Bergatreute ist vor Kurzem vom Bündnis gegen Cyber-Mobbing mit dem Zertifikat „Wir gegen Cyber-Mobbing“ ausgezeichnet worden. Bericht von der SCHWÄBISCHE ZEITUNG

Wenn sich eine Schule auf den Weg mache, Eltern, Schüler sowie Lehrer gegen Cyber-Mobbing und dessen Folgen zu stärken, dann sei dies herausragend und leider heutzutage noch immer nicht selbstverständlich, wird Moritz Scherzer vom Bündnis gegen Cyber-Mobbing in der Pressemitteilung der Schule zitiert. Im Atelier des Schulneubaus fand er lobende Worte für die Schulgemeinschaft, die Erfolge in der Verhinderung von Cyber-Mobbing nachgewiesen habe. Dafür verlieh er der GMS Bergatreute offiziell das Zertifikat „Wir gegen Cyber-Mobbing“.

(Foto: GMS Bergatreute)

In einem rund einjährigen Projekt wurden Schüler sowie Lehrer der Schule zur Vorbeugung gegen Cybermobbing kompetent gemacht. Im Ergebnis wurde die gesamte Schulgemeinschaft gegenüber den Gefahren des Cyber-Mobbing sensibilisiert und gestärkt. Schulleiter Andreas Reichle resümiert in dem Schreiben, dass sich das Projekt spürbar positiv auf die Schulgemeinschaft ausgewirkt habe. Und: „Nach dem Erfolg dieser Premiere beabsichtigt die Schule, die Aktion ,Wir gegen Cyber-Mobbing’ regelmäßig im Zweijahresrhythmus für Klassenstufe 5 und 6 anzubieten.“

Um mit dem Zertifikat „Wir gegen Cyber-Mobbing“ ausgezeichnet zu werden, musste die Schule gemäß dem Pressebericht ein beachtliches Programm durchlaufen: Schulungen von Schulleitung, Kollegium und Schülerschaft standen auf dem Programm. Dabei wurde nicht nur in der Theorie geschult, sondern es mussten auch praktische Projektarbeiten der teilnehmenden Klassenstufen vorgewiesen werden. Diese Projektarbeiten wurden dann im Rahmen einer Feierstunde und des Elternabends präsentiert.

Quelle: https://www.schwaebische.de/

 

Zurück
Logo Bündnis gegen Cybermobbing e.V