Skip to main content

Erschreckende Studie - Jeder dritte Erwachsene wird Opfer von Mobbing

|   presseberichte_archiv

Es sind erschreckende Zahlen: Wie eine Studie ergab, wird jeder dritte Erwachsene gemobbt. Frauen sind dabei deutlich häufiger betroffen als Männer. Die Folgen sind schlimm: Die Opfer leiden unter Depressionen und denken manchmal sogar an Suizid.

Die Gefahr durch Mobbing und Cyber-Mobbing steigt.

Wie FOCUS unter Berufung auf eine Studie des „Bündnisses gegen Cybermobbing“ in Erfahrung brachte, ist jeder dritte Erwachsene von Mobbing betroffen, jeder zehnte auch online. Angriffe am Arbeitsplatz oder im Internet sind demnach schon lange keine Seltenheit mehr.

Laut der Studie dauern 40 Prozent der Hass-Attacken länger als ein Jahr. Die Ursachen liegen nach Ansicht der Opfer häufig in starren Hierarchien oder Neid begründet. Für die Studie wurden 6200 Deutsche über 18 Jahren befragt.               

Dabei sind Frauen besonders häufig von Übergriffen betroffen. Ihr Mobbingrisiko ist laut den Studienergebnissen 1,5 Mal höher als das von Männern. Als Folge müssen sich 31 Prozent der Cybermobbing-Opfer in ärztliche Behandlung begeben. Fast die Hälfte klagt über Depressionen, jeder Zehnte stuft sich als suizidgefährdet ein. Die Täter sehen ihr Handeln oft gar nicht als schwerwiegend an, sie geben an, oft nur aus Spaß zu handeln, ohne tatsächlichen Beweggrund.

 

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/erschreckende-studie-jeder-dritte-erwachsene-wird-opfer-von-mobbing_id_3710074.html

Zurück