unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

BMfFSFJ

Unterstützer

BMfFSFJ

microsoft_logo

Heuking Kühn Lüer Wojtek

SNPC

 

Rückblick auf den Kongress

"Cybermobbing vom Phänomen zum Problem"

Die Problematik Cybermobbing wird immer präsenter in unserer Gesellschaft. Das Internet wird zunehmend zu einem Tummelplatz für Störenfriede, Mobber, Sexualtäter und jene Personen, die kriminelle Absichten hegen.

Nicht nur Kinder und Jugendliche sind von dieser Entwicklung betroffen, sondern auch Erwachsene und Unternehmen.

Wie geht unsere Gesellschaft mit diesen Herausforderungen um? Wie reagieren die politisch Verantwortlichen? Was können wir tun, um unsere Werte in der multimedialen Welt nicht zu verlieren?

Forschung, Aufklärung, Prävention und verbindliche Rechtsräume werden immer wichtiger, um das Problem Cybermobbing in den Griff zu bekommen.

Der zweite Cybermobbing Kongress in Berlin hat sich zur Aufgabe gemacht, das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und Anregungen für die öffentliche Diskussion zu geben.

Cybermobbing- Herausforderung für Gesellschaft und Politik

Ich lade Sie recht herzlich dazu ein!

Uwe Leest
Vorstandsvorsitzender
Bündnis gegen Cybermobbing e.V.

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird durch unsere Unterstützer getragen.

Spenden sind erwünscht unter:

Bündnis gegen Cybermobbing e. V.
Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE42660501010108140930

Teilnehmer: max. 130